Kennen Sie die Anforderungen Ihrer Verhandlungspartner?

November 11, 2017

Wer nicht die eigenen Mittel für den nächsten Wachstumsschritt hat, der findet sich bald an Verhandlungstischen mit Banken und verschiedensten Investoren wieder. Nicht immer wird transparent, wie erfolgreich die Umsetzung eingeschätzt wird oder warum sich kein Financier findet. Dadurch sowie durch Irrtum und schlechten Rat kann es passieren, dass Unternehmen monatelang in die falsche Richtung laufen. Das ist nicht nur kräfteraubend sondern auch kostenintensiv, denn in dieser Zeit laufen die Fixkosten weiter. 

 

Das wollen wir verhindern: Neben umfangreichen Kontakten zu Finanzgebern und Investoren kennen wir auch ihre Informationsbedürfnisse. Wir beraten gerne wie und welche Informationen in welcher Phase, abhängig von den Charakteristika der Verhandlungspartner, weitergegeben werden sollen. 

 

 

Wieviel Geld, ist wann wichtig - richtig? 

 

Abhängig vom Geschäftsmodell und der Phase, in dem sich ein Unternehmen befindet, ist eine unterschiedliche Höhe von Kapital notwendig. Einerseits soll nicht zu früh zu viel Kapital eingeworben werden, nicht nur wegen der starken Verwässerung die damit verbunden wäre, sondern auch, weil in frühen Phasen nur eine gewissen Höhe von Kapital investiert wird. Durch übertriebene Erwartungen/Bewertungen kann es leicht passieren, dass Unternehmen sich aus dem Markt raus preisen.

 

Durch ständige Marktbeobachtung kennen wir die Bandbreite gängiger Konditionen und können mit Ihnen gemeinsam evaluieren, wieviel Kapital voraussichtlich in welcher Phase zu welcher Bewertung erfolgreich eingeworben werden kann. Dabei stellen wir immer die Interessen unserer Kunden über die Eigeninteressen und kommunizieren ehrlich, wenn wir keine Chance für eine erfolgreiche Umsetzung sehen.

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Aktuelle Einträge

Please reload